Mit der Kraft der Sonne kühlen

Kältetechnik (r)evolutionär gedacht.

Die Sonne ist der größte Energielieferant der Erde. Die Kraft ihrer Wärmeeinstrahlung ermöglicht jegliches Leben auf unserem Planeten. Diese Kraft eignet sich nicht nur zum Wärmen, sondern auch zum Kühlen.

sunforcool ist ein System, bei dem die Wärmeeinstrahlung der Sonne als Energielieferant zum Kühlen in unterschiedlichen Anwendungen genutzt wird. So z.B. in Form eines 20-Fuß-Containers, in dem das Kühlsystem, die Kühlkammer und während des Transportes alle solarthermischen Energiespender untergebracht sind. Damit eignet sich das sunforcool -System vor allem für Gebiete ohne Infrastruktur, die nur schwer zugänglich sind. Beispielsweise in Bergregionen, Steppen, Regenwäldern, auf großen Fruchtfarmen zum Zwischenlagern, als Lager für Medikamente, als zusätzliche Kühlanlage großer Hotels und Großbaustellen, auf Schiffen oder überall dort, wo Energie nicht vorhanden, zu teuer ist und gespart werden muss.

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Thermodynamik und Wärmetechnik (ITW) der Universität Stuttgart entstand ein Kühlkonzept, dass unabhängig von fossilen oder externen Energiespendern mit der Wärmeeinstrahlung der Sonne Räume konstant kühlt, in Form eines solarthermischen Kühlsystems, dass wartungsarm und äußerst robust gegenüber Umwelteinflüssen ist. Damit liefert das sunforcool-System einen wichtigen Beitrag zur Einsparung fossiler Brennstoffe und vermindert den weltweiten CO2 Ausstoß.

Das sunforcool-System ist unabhängig von externer Stromzufuhr, oder sonstigen fossilen Energieträgern und kann daher äußerst kostengünstig betrieben werden.

Eine Auswahl an Anwendungsszenarien.